ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)
der B & C Service GmbH, Reudnitzer Straße 13, 04103 Leipzig

1. Geltungsbereich

  • Diese Allgemeinenen Geschäftsbedingungen gelten grundsätzlich für alle Verträge mit den Kunden der B & C Service GmbH für die Belieferung von Speisen und Getränken sowie die leihweise Überlassung von Equipment. Abweichende Bedingungen müssen schriftlich individuell vereinbart sein. Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsbestandteil.

2. Angebot und Vertragsabschluss

  • Alle Angebote der B & C Service GmbH sind freibleibend und unverbindlich, sofern sie nicht als verbindlich bezeichnet sind. Die Bestellung des Kunden soll zur Vermeidung von Übermittlungsfehlern schriftlich erfolgen. Der Vertrag kommt erst wirksam zu Stande, wenn er von der B & C Service GmbH nach der Bestellung des Kunden schriftlich bestätigt wird.

3. Mindestbestellwert

  • Der Mindestbestellwert für jeden Auftrag beträgt 50€.

4. Leistungsänderung

  • Kommt es abweichend zu dem vereinbarten Leistungsumfang zu einem geringeren, als dem vereinbarten Bedarf, z.B. durch geringere Teilnehmerzahlen oder witterungsbedingte Umstände, so begründet dies keinen Anspruch auf Minderung des vereinbarten Auftragsvolumens. Eine Verringerung der Teilnehmerzahl muss spätestens fünf Werktage vor der Veranstaltung schriftlich der B & C Service GmbH mitgeteilt werden.

5. Mobiliar und andere gastronomische Einrichtungsgegenstände

  • Falls mit Abschluss des Kaufvertrages zwischen den Vertragspartnern auch die leihweise Überlassung von Mobiliar und gastronomischen Einrichtungsgegenständen vereinbart wird, ist der Kunde verpflichtet, diese pfleglich zu behandeln und unverzüglich nach Beendigung der Veranstaltung zum vereinbarten Termin zurück zugegeben. Für während der Nutzung entstandene Schäden am Mobiliar bzw. den Einrich-tungsgegenständen haftet der Kunde bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit. Dies gilt auch, wenn Veranstaltungsteilnehmer den Schaden schuldhaft verursacht haben.

6. Transportkosten

  • Die Transportkosten sind im Preis nicht enthalten. Die Transportkosten richten sich nach Art und Umfang der Veranstaltung und die dafür benötigten Fahrzeuge.

7. Erfüllungsort

  • Die Lieferung erfolgt durch die B & C Service GmbH an die vom Kunden angegebene Lieferadresse und zum vereinbarten Zeitpunkt. Die B & C Service GmbH ist berechtigt, die Lieferung bis zu 30 Minuten vor bzw. nach dem vereinbarten Lieferzeitpunkt vorzunehmen. Bei der Anlieferung quittiert der Kunde oder ein Vertreter des Kunden die vollständige Entgegennahme der Ware.

8. Personal

  • Falls zwischen den Vertragspartnern eine Vereinbarung dahingehend abgeschlossen wurde, dass dem Kunden zur Durchführung einer Veranstaltung Personal durch die B & C Service GmbH zur Verfügung gestellt wird, ist von jedem Vertragspartner ein Ansprechpartner zu benennen, der berechtigt ist, verbindliche Detailabsprachen vor Ort vorzunehmen.

9. Zahlungsbedingungen

  • Rechnungen sind innerhalb von 14 Kalendertagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Zinssätze. Für den Fall, die Vertragspartner haben Vorauskasse vereinbart, ist die B & C Service GmbH für den Fall der Nichtzahlung berechtigt, von ihrem Leistungsverweigerungsrecht Gebrauch zu machen. Der Kunde ist dann trotzdem zur Zahlung verpflichtet.

10. Vertragsaufhebung, Annahmeverzug

  • Für den Fall, der Kunde veranlasst eine Vertragsaufhebung, so kann die B & C Service GmbH Schadenersatz in folgendem Umfang fordern:
    ab 21 Tage vor Lieferdatum
    25% des Nettoauftragswertes
    ab 14 Tage vor Lieferbeginn
    50% des Nettoauftragswertes
    ab 3 Tage vor Lieferbeginn
    85% des Nettoauftragswertes
    am Liefertag
    100% des Nettoauftragswertes
    Diese Regelung gilt auch, wenn der Kunde die Abnahme der vertraglich vereinbarten Ware / Leistung verweigert.

11. Gerichtsstand

  • Im kaufmännischen Bereich wird als Gerichtsstand Leipzig sowie für Streitigkeiten aus dem Vertragsrecht vereinbart.